So erhalten Sie die KfW-Förderung

Energieeffizientes Bauen wird belohnt

 

Der Staat fördert über die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) energieeffiziente Häuser mit zinsgünstigen Darlehen und gegebenenfalls einem Tilgungszuschuss. Aktuell werden im Neubau drei förderfähige KfW-Effizienzhaus-Standards unterschieden: Effizienzhaus 55, Effizienzhaus 40 und Effizienzhaus 40 Plus. Als Bewertungskriterien zum Erreichen dieser Effizienzhaus-Standards werden der Wärmeschutz der Gebäudehülle und der sogenannte Primärenergiebedarf herangezogen. Dabei gilt: je niedriger die Zahl in der Bezeichnung des Effizienzhaus-Standards, desto niedriger der Primärenergiebedarf des Hauses.

 

Wichtig zu wissen: Primärenergie berücksichtigt nicht nur die Menge an Energie in einem Energieträger, die zum Heizen verwendet werden kann, sondern auch den Energieaufwand, der für Gewinnung, Transport oder Umwandlung dieser Energie benötigt wird. Damit ist der Primärenergiebedarf eine wichtige Kennzahl zur Bewertung der CO2-Bilanz eines Gebäudes, impliziert aber je nach gewähltem Heizsystem nicht unmittelbar niedrige Heizkosten.

In der Grafik zeigen wir Ihnen, mit welchen Heizsystemen Ihr Hanse-Haus die Förderkriterien der KfW erfüllt.

 

 

KfW-Effizienzhäuser 40 Plus live erleben 

 

 

Alle Angaben und Berechnungen sind auf die zum Zeitpunkt der Drucklegung im April 2016 gültigen Förderkriterien der KfW, des 10.000 Häuser-Programmes sowie die Energieeinsparverordnung (EnEV) bezogen. Bei der Planung von KfW-Effizienzhäusern muss ein üblicher Fensterflächenanteil (max. 18 %) und mindestens die Ausbaustufe „fast fertig“ gewählt werden. Bei Anlagenvarianten mit Solaranlage muss der Aufstellwinkel mind. 30° betragen und die Anlage nach Süden ausgerichtet sein. Zusatzmaßnahmen für evtl. grundrissbedingte Zirkulationsleitungen sind noch nicht berücksichtigt. Bei den Effizienzklassen 40 und 40 Plus ist zusätzlich ein kompakter, rechteckiger Baukörper mit Putzfassade und Rollläden zu planen. Einschränkung bei Effizienzhaus 40 und 40 Plus: keine Loggien, kein Flachdach, maximal ein Erker und eine Hebeschiebetür.

HABEN SIE FRAGEN?

Wir helfen Ihnen! Rufen Sie uns an!

0800 100 23 09

(kostenfrei aus Deutschland)

KUNDENDIENSTANFORDERUNG

Benötigen Sie Hilfe von unserem Kundendienst? Wir melden uns werktags innerhalb von 24 Stunden bei Ihnen.

 

Kundendienst anfordern

 

Heizungs-Notfall-Hotline:  09741 808110

KUNDENHÄUSER

Hier berichten unsere Bauherren über die Entstehung ihres Hanse-Fertighauses

 

Zu den Artikeln

 

 

IMMOBILIENANGEBOTE

Hier finden Sie ständig eine Vielzahl aktueller


Haus- und Grundstücksangebote