Ein Tag rund um die Ausbildung bei Hanse Haus

Die alljährliche Handwerker Olympiade stellt spielerisch die verschiedenen Ausbildungsberufe vor und sorgt so für Nachwuchs im Handwerk

 

Auch in diesem Jahr veranstaltete der Fertighaushersteller Hanse Haus seine alljährliche Handwerker Olympiade für Schülerinnen und Schüler der Region rund um den Firmensitz in Oberleichtersbach.

 

Am 22. Oktober, dem ersten richtig kalten Herbsttag in diesem Jahr, fuhren morgens um 8:30 Uhr die ersten Busse vor die Werkshallen des Fertighausherstellers. Insgesamt 24 Schulklassen aus der Umgebung kamen gemeinsam mit ihren Klassenlehrern, um an der Handwerker Olympiade 2018 teilzunehmen. Hiermit konnte die Hanse Haus GmbH & Co. KG einen neuen Teilnehmerrekord aufstellen: Im Vergleich zum letzten Jahr interessierten sich mehr als doppelt so viele Schülerinnen und Schüler für die zahlreichen Ausbildungsberufe bei Hanse Haus.

 

Nach einer Begrüßung durch Geschäftsführer Marco Hammer startete die Olympiade durch die Fertigungshallen. An insgesamt zwölf Stationen wurden die verschiedenen Ausbildungsberufe bei Hanse Haus vorgestellt und Wissenswertes zum Berufseinstieg vermittelt. Neben einem kurzen Vortrag über den jeweiligen Ausbildungsberuf, erwartete die Schüler außerdem an jeder Station ein Spiel, bei dem es galt, handwerkliche Talente zu entdecken und so viele Punkte wie möglich zu sammeln. Die Vorträge und Spiele wurden von den Hanse Haus Auszubildenden geplant und durchgeführt. Bei den Malern und Lackierern konnte Paintball gespielt werden, gemeinsam mit den Anlagenmechanikern wurde eine Fußbodenheizung verlegt und die Zimmerer veranstalteten einen Wettbewerb im Holzklotz sägen, wobei die Säge durch Fahrradfahren angetrieben werden musste. Auch der Ausbildungsberuf des/der Elektronikers/-in, der Industriekaufleute, des/der Fachinformatikers/-in und der Bauzeichner/-in waren vertreten.

Abgerundet wurde der Tag rund um die handwerklichen Berufe durch eine große Siegerehrung. Auf dem ersten Platz landeten die "Durchblicker" der Mittelschule Bad Brückenau: Sie gewannen einen Ausflug in den Freizeitpark Geiselwind und ein Preisgeld für die Klassenkasse. Die 9a der Mittelschule Altengronau belegte den zweiten Platz und freute sich über einen Ausflug in den Hochseilgarten Volkersberg und ebenfalls ein Preisgeld. Mit einem Gutschein für ein All-Inklusive-Bowling und 250 € ging der dritte Platz an das Team der 8. Klasse der Mittelschule Bad Bocklet. Alle weiteren Klassen freuten sich über ein Taschengeld.

Die Auszubildenden Jonas und Elias (v. l. n. r.) haben im letzten Jahr selbst an der Olympiade teilgenommen

In den letzten Jahren sind viele Handwerksbetriebe vermehrt auf der Suche nach neuen Auszubildenden, die wenigsten Schülerinnern und Schüler wissen, was die Tätigkeitsbereiche eines Anlagenmechanikers oder Zimmerers überhaupt ausmachen. Mitunter diese Ausgangssituation begründet den aktuell vorherrschenden Handwerkermangel und macht wenig Hoffnung auf Besserung. Veranstaltungen wie die Handwerker Olympiade sollen die Schüler aufklären, verschiedene Berufsbilder vorstellen, Horizonte erweitern und Perspektiven schaffen. Jährlich schafft der Fertighaushersteller dies auf eine spielerische Art, wie das Beispiel der Malerazubis Jonas Knäsel und Elias Ziegler zeigt: Beide nahmen 2017 selbst mit ihren Klassen an der Handwerker Olympiade teil, nach dem Schulabschluss begannen sie direkt ihre Ausbildung zum Maler und Lackierer bei Hanse Haus und sind heute im ersten Lehrjahr. 

Jonas kann sich noch gut an die Heimfahrt von der Handwerker Olympiade 2017 zurückerinnern:

 

„Im Bus auf dem Weg nach Hause war die ganze Klasse total euphorisch! Wir alle waren stolz auf den von uns erreichten ersten Platz, vor allem aber waren wir begeistert von der gesamten Organisation. Wir haben ganz viel über die verschiedenen Ausbildungsberufe gelernt und konnten richtig spüren, wie engagiert jeder einzelne Mitarbeiter die Handwerker Olympiade unterstützte. Dass es dann sogar noch Essen und Getränke für uns alle gab, überraschte uns wirklich. Außerdem hatten wir neben einer großen Summe Preisgeld noch den Ausflug nach Geiselwind gewonnen und konnten gar nicht fassen, dass wir so viel von Hanse Haus geschenkt bekommen. Das war für uns wirklich nicht selbstverständlich!“

Auch Elias denkt noch immer gerne an die Handwerker Olympiade 2017 zurück und ist sich sicher, dass sie ihm immer im Gedächtnis bleiben wird:

 

„Ich wusste schon davor, dass ich eine Ausbildung zum Maler und Lackierer machen will. Nach dem Besuch bei Hanse Haus war ich dann überzeugt, dass hier mein Ausbildungsbetrieb sein sollte und habe mich kurz darauf beworben. Bis heute habe ich die Entscheidung nicht bereut; ich hoffe auch nach meiner Ausbildung noch lange im Unternehmen bleiben zu können.“

Hierauf hat Elias, wie auch alle anderen Auszubildenden im Betrieb sehr gute Chancen. Hanse Haus bemüht sich seit Jahren alle Auszubildenden für das Unternehmen zu begeistern und strebt eine hundertprozentige Übernahmequote an – zwei Ziele, die in der Vergangenheit stets erreicht wurden. Jonas und Elias sind bereits jetzt voll und ganz vom Fertighaushersteller aus der Rhön überzeugt. In diesem Jahr halfen sie selbst als Betreuer der Handwerker Olympiade mit und stellten ihren zukünftigen Nachfolgern ihren Ausbildungsberuf vor. „Ein riesen Spaß war das!“ stellen beide übereinstimmend fest.

 

 

HABEN SIE FRAGEN?

Wir helfen Ihnen! Rufen Sie uns an!

0800 100 23 09

(kostenfrei aus Deutschland)

KUNDENDIENSTANFORDERUNG

Benötigen Sie Hilfe von unserem Kundendienst? Wir melden uns werktags innerhalb von 24 Stunden bei Ihnen.

 

Kundendienst anfordern

 

Heizungs-Notfall-Hotline:  09741 808110

HAUSBAU LIVE ERLEBEN

Termine rund um den Hausbau

 

Hausaufbauten

Kundenhausbesichtigungen

Werksführungen

 

 

WÄRMEDÄMMUNG

Die ThermoEffizienz-Wand:
Jetzt serienmäßig in jedem Hanse-Fertighaus

 

ThermoEffizienz-Wand

KUNDENHÄUSER

Hier berichten unsere Bauherren über die Entstehung ihres Hanse-Fertighauses

 

Zu den Artikeln