"Unser Haus wurde zu 100 % auf unsere Vorstellungen und Wünsche abgestimmt.
Noch besser als wir erwartet haben."

Familie Lechner

1. Warum haben Sie sich dazu entschieden, ein Eigenheim zu bauen und warum fiel die Wahl auf ein Fertighaus? 

Familie Lechner: Wir hatten bereits ein Grundstück und haben uns daher entschieden, ein eigenes Haus zubauen. Wegen der schnellen Bauweise und dem Festpreis, der uns zugesichert wurde, fiel die Wahl auf ein Fertighaus.

2. Wie haben Sie von Hanse Haus erfahren und warum haben Sie sich für Hanse Haus als Baupartner entschieden?

Familie Lechner: Wir waren im Bauzentrum in Poing und haben uns viele verschiedene Musterhäuser angeschaut - und das über mehrere Tage hinweg. Der Standard bei Hanse Haus war gegenüber dem von anderen Anbietern sehr gut. Die sehr gute Beratung und der sehr sympathische Fachberater von Hanse Haus hat uns überzeugt und alles zu unserer Zufriedenheit in die Wege geleitet. Wir mussten uns um nichts kümmern.

3. Inwiefern wurden das Haus und dessen Grundriss individuell auf Sie abgestimmt?

Familie Lechner: Unser Haus wurde zu 100% auf unsere Vorstellungen und Wünsche abgestimmt. Noch besser als wir erwartet haben.

4. Welche Ausbaustufe haben Sie gewählt, und warum?

Familie Lechner: Wir haben schlüsselfertig gebaut, da wir alle anfallenden Arbeiten aus einer Hand erledigen lassen wollten. Es hat alles reibungslos funktioniert.

5.  Welche Besonderheiten zeichnet Ihr Haus aus?

Familie Lechner: Zu den Besonderheiten zählt definitiv unser Fliesenboden in Holzoptik, auf den wir sehr oft angesprochen werden. Auch die elektrischen Rollläden, die wir im gesamten Haus verbaut haben, sind genial. Besonders praktisch ist auch unser Keller.

6. Was war Ihnen bei der Ausstattung und Einrichtung Ihres Hauses besonders wichtig?

Familie Lechner: Uns war ein großer Eingangsbereich, in dem genügend Platz für vier Personen ist, wichtig. Zudem wollten wir begehbare Duschen, eine Speisekammer und einen separaten Bereich für die Kinder.

7. Welche Ereignisse bei Ihrem Hausbau-Projekt haben Sie in besonders guter Erinnerung?

Familie Lechner: Das waren die Aufstellung des Hauses und der Innenausbau. Jeden Tag konnte man sich über die Fortschritte und etwas Neues freuen. 

8. Würden Sie im Nachhinein beim Bau etwas anders machen?

Familie Lechner: Wir würden die Steckdosen genauer platzieren. Zudem befindet sich die Terrassentür nicht optimal im Raum.

9. Haben Sie Tipps oder Ratschläge für alle zukünftigen Bauherren?

Familie Lechner: Wir raten, die Baunebenkosten genau berechnen zu lassen, damit man nicht den Überblick über die Gesamtkosten verliert. 

10. Wie zufrieden waren Sie mit den beteiligten Personen von Hanse Haus und mit deren geleisteten Arbeit?

Familie Lechner: Wir waren sehr zufrieden und es gab überhaupt keine Probleme. Alle Arbeiten wurden sorgfältig und sauber ausgeführt. Auch der Kundendienst ist sehr gut und steht nach dem Einzug jederzeit zur Verfügung.

Satteldachhaus mit Garten am Eingang
Bauherreninterview Familie Lechner - Eingangsbereich
Frontalansicht eines Hauses mit Satteldach
Bauherreninterview Familie Lechner - Frontalansicht