Das Baulexikon von Hanse Haus Fertighaus: kompaktes Bauwissen online von A bis Z

Baulexikon

In unserem Baulexikon fassen wir die wichtigsten Begriffe rund um das Thema Fertighäuser für Sie zusammen. Wir erklären Ihnen Fachbegriffe von A wie Ausbauhaus bis Z wie Zeltdach.

Erweitern Sie Ihr Bauwissen online und finden Sie schnell Antworten auf Ihre offenen Fragen zum Fertighausbau.

A

Abseitenwände

Als Abseite, Abseitenwand oder Drempel bezeichnet man die senkrechte Wand im Dachgeschoss, welche zwischen der Dachschräge und dem Fußboden vor der Traufkante errichtet wird. Die Abseite ist also die Wand unter der Dachschräge, die den niedrigen ungenutzten Raum dahinter vom Wohnraum abtrennt. Die Abseite ist bei Häusern mit niedrigem Kniestock etwa 90 cm hoch. Ab etwa 100 cm Kniestock verzichtet man meistens auf die Abseite, da die nutzbare Innenseite des Kniestocks dann bereits 80 cm beträgt.

Bei unseren Ausbaustufen  „fast fertig“ und „schlüsselfertig“ sind die Abseitenwände bereits enthalten.

Aufbemusterung

Gemeinsam mit einem Ausstattungsberater besprechen Sie den aktuellen Stand der Hausplanung und legen sämtliche Ausstattungsdetails für Ihr Haus fest. Unsere Berater geben wertvolle Tipps zu Innenarchitektur, Stilrichtungen und Wohntrends und sind solange für Sie da, bis Sie sagen können: „Genau mein Zuhause“. Damit Sie Tag für Tag Freude an Ihrem neuen Zuhause haben, setzen wir beim Bau und bei der Ausstattung auf hochwertige Markenprodukte. In unserer Baubeschreibung werden der vertraglich garantierte Leistungsumfang und Details zur Bauausführung beschrieben. Falls Sie Produkte wählen, die nicht in unserem Leistungsumfang enthalten sind, können Sie diese dennoch „aufbemustern“.

Ausbaustufe

Bei Hanse Haus wählen Sie aus den vier Ausbaustufen Ausbauhaus, technikfertig, fast fertig und schlüsselfertig. Damit bestimmen Sie selbst, welche Arbeiten am Haus Sie selbst übernehmen und welche Hanse Haus erledigt.

Mehr zu den bei Hanse Haus in den einzelnen Ausbaustufen enthaltenen Leistungen 

Ausbauhaus

Das Ausbauhaus ist die erste Ausbaustufe und ideal für handwerklich erfahrene Bauherren, die mit dem gesamten Innenausbau in Eigenleistung Geld sparen möchten und dennoch nicht auf die bewährte Hanse Haus Qualität verzichten möchten.

Armierungsputz

Der Armierungsputz wird bei den Hanse Haus Fertighäusern bereits im Werk angebracht. Dadurch sind die Außenwände bereits ab dem Tag der Montage vor Witterungseinflüssen geschützt.

B

Barrierefreiheit

Wir bieten Ihnen auf Wunsch individuelle Lösungen für die Planung und Umsetzung barrierefreier Wohnkonzepte nach DIN 18040-2. Barrierefreie Ausführungen schaffen einen höheren Wohnkomfort und ermöglichen vor allem älteren Personen und Bewohnern mit Beeinträchtigungen ein hohes Maß an Lebensqualität in den eigenen vier Wänden.

Baugenehmigung

Eine Baugenehmigung ist die von einer Bauaufsichtsbehörde erteilte Genehmigung, das Gebäude entsprechend den eingereichten Planungsunterlagen zu errichten. Die Baugenehmigung ist Liefervoraussetzung für Ihr Fertighaus von Hanse Haus.

Bemusterung / Ausstattungsberatung

Unter Bemusterung versteht man die Auswahl der Ausstattung für einen Neubau – in diesem Fall Ihr Hanse Haus Fertighaus.

Bei Hanse Haus suchen Sie bei der Bemusterung im Ausstattungszentrum in Oberleichtersbach auf über 1800 Quadratmetern alle Einrichtungsdetails für Ihr Fertighaus aus. Ob Böden, Treppen, Badausstattung oder Fenster – wählen Sie aus unserem großen Angebot an aktuellen Markenprodukten zur individuellen Ausstattung.

Bodengutachten

Das Bodengutachten gibt Auskunft über die Beschaffenheit, die Tragfähigkeit und die geologischen Verhältnisse des Baugrundes sowie über Gründungs- und Abdichtungserfordernisse.

Sofern Hanse Haus Keller oder Hanse Haus Bodenplatte im Leistungsumfang enthalten sind, beauftragen wir für Ihr Bauvorhaben die Erstellung eines Baugrundgutachtens.

Mehr dazu unter unseren Inklusivleistungen 

C

CrefoZert

CrefoZert ist von der renommierten Wirtschaftsauskunftei Creditreform entwickeltes Zertifikat mit strengen Kriterien für bisher lückenlos gezeigtes gutes Geschäftsgebaren sowie eine gute Prognose.

Hanse Haus hat dieses Zertifikat als eines von 1,7 Prozent der deutschen Unternehmen mit außergewöhnlich guter Bonität erhalten.

Siehe Auszeichnungen

D

Dachgeschoss

Als Dachgeschoss bezeichnet man Geschosse, die direkt unter dem Dach liegen. Dachgeschosse zeichnen sich durch Dachschrägen aus, wie sie bei Hanse Haus vor allem bei den Variant Häusern mit Satteldach vorkommen. Durch die Kniestockhöhe lässt sich die Nutzbarkeit vom Dachgeschoss variieren. Je höher der Kniestock ist, desto mehr nutzbare Bodenfläche und Kopffreiheit stehen unter der Dachschräge zur Verfügung.

E

Einbruchschutz

Hanse Haus produziert als einer von wenigen Fertighausherstellern die Fenster und Terrassentüren selbst. Hierbei werden einbruchhemmende Bauteile nach DIN EN 1627 eingesetzt, welche alle mindestens die Widerstandsklasse RC1N besitzen. Da uns Ihre Sicherheit sehr am Herzen liegt, lässt sich Hanse Haus regelmäßig von akkreditierten Zertifizierungsstellen überprüfen. Deshalb ist Hanse Haus stolzer Träger des K-EINBRUCH-Siegels, das sogar im Rahmen der polizeilichen Beratung empfohlen wird.

Einliegerwohnung (ELW)

Als Einliegerwohnung bezeichnet man eine zusätzliche Wohnung im Eigenheim, die separat nutzbar ist. Um Sie vermieten zu können, muss eine Einliegerwohnung zur Hauptwohnung hin abgeschlossen sein und einen eigenen Zugang besitzen. Der Eingang kann auch im gemeinsam genutzten Windfang oder über das Treppenhaus zugänglich sein. So kann eine ELW auch im Dachgeschoss geplant werden. Bei einer Hanglage bietet sich eine Einliegerwohnung im Keller an. Oft wird die Einliegerwohnung auch für Eltern oder Großeltern genutzt oder vermietet und in die Finanzierung eingerechnet.

Erfahren Sie mehr über unsere Häuser mit Einliegerwohnung bei Hanse Haus.

Energieeffizienzhaus

Bei einem Energieeffizienzhaus ist der Energieverbrauch niedriger als der eines vergleichbaren Hauses.

Je besser die Wärmedämmung eines Hauses ist, desto weniger Energie wird zum Heizen verbraucht. Bei Hanse Haus wird deshalb eine Rundum-Wärmedämmung eingesetzt, die alle Außenwände, das Dach, die Fenster und Türen sowie gegebenenfalls den Keller bzw. die Bodenplatte umschließt.

Mehr zu unseren Energieeffizienzhäusern 

F

Fertighaus

Hanse Haus beweist bereits seit 1929, dass Fertigbau nichts mit vorgefertigten Häusern von der Stange zu tun hat – Hanse Haus legt großen Wert auf individuelle Planungen. Hanse Haus bietet seinen Bauherren einen zeitsparenden, angenehmen und persönlichen Rundum-Service, angefangen bei der Grundstückssuche bis hin zum Einzug und dem Kundenservice.

Flachdach

Flachdächer sind Dächer mit weniger als 5 Grad Dachneigung – in manchen Regelwerken sind weniger als 10 Grad Dachneigung definiert. Eine Neigung von mindestens 2 Prozent muss eingehalten werden, damit das Regenwasser abfließen kann.

Bei Hanse Haus werden die Fertighäuser mit Flachdach unter dem Namen Cubus zusammengefasst.

G

Gefach

Als Gefach bezeichnet man bei der Ständerbauweise den Bereich zwischen den aufgestellten Balken, die das tragende Skelett des Hauses bilden. In den Gefachen befindet sich die Wärme- und Schalldämmung (WLG 035).

Mehr dazu erfahren Sie bei der Beschreibung unseres Fertighaus Wandaufbaus bei Hanse Haus.

Gewährleistung bei Hanse Haus

Im Sinne unserer Kunden gehen unsere Kulanzleistungen weit über die gesetzlichen Gewährleistungsansprüche hinaus. Die Zufriedenheit unserer Kunden messen wir durch regelmäßige Kundenbefragungen. Sie wird uns auch mittels externer Kundentests, zuletzt von Focus Money in den Jahren 2012, 2014, 2015, 2016 und 2017 bestätigt.

Grundfläche

Die Grundfläche eines Gebäudes ist die Fläche, die sich aus den äußeren Abmessungen eines Gebäudes ergibt. Dies entspricht auch der „bebauten Fläche“ – nicht zu verwechseln mit der „überbauten Fläche“, welche auch die Dachüberstände beinhaltet. Die Grundfläche wird in Fußbodenhöhe an den fertigen Oberflächen, z. B. auf Holzverkleidung, Wärmedämmung oder Außenputz gemessen.

H

Holztafelbauweise

Unsere Hanse Haus ThermoEffizienz-Wand kombiniert eine hochfeste Konstruktionsweise mit einer hervorragenden Wärmedämmung. Das Holzständerwerk wird mit hochwertigen OSB-Platten unter Druck heiß verleimt. Ihr Vorteil: Sie können an jeder Stelle, an jeder Wand, in jedem Raum Regale oder Schränke mit über 250 kg Gewicht mit normalen Schrauben befestigen. Ganz ohne Bohren und Dübeln. Die lichte Raumhöhe (Fertighöhe) in Erd-, Ober- und Dachgeschossen beträgt ca. 2,50 Meter, gemessen ab der Oberkante des fertigen Fußbodens bis zur Unterkante der fertigen Raumdecke. Größere Raumhöhen, wie z. B. 2,70 Meter, sind auf Wunsch ab Werk möglich.

Holzrahmenkonstruktion

Alle Wände werden konstruiert aus Stielen und waagerechten Hölzern, die einen Rahmen bilden, der mit Wärme- und Schalldämmung aus Mineraldämmung (WLG 035) in den Gefachen gefüllt wird.

Die gesamte Holzrahmenkonstruktion wird unter hohem Druck mit den OSB-Platten vollflächig auf der Holzrahmenkonstruktion heiß verleimt. Dies sorgt für maximale Stabilität und verhindert ein Absacken der innenliegenden Dämmung.

Mehr zu unserem Wandaufbau in Holztafelbauweise

I

Individuelle Planung

Hanse Haus legt großen Wert darauf, individuelle Wünsche im Hinblick auf Architektur, Grundrissplanung und Ausstattung umzusetzen. Bei all unseren Vorschlagshäusern können Sie ganz nach Ihren Vorstellungen und eigenen Bedürfnissen die Grundrisse vergrößern oder verkleinern, Raumaufteilungen verändern, Fenster und Terrassentüren umplanen und dem Haus mit unzähligen Farbkombinationen bei der Fassaden- und Raumgestaltung einen unverwechselbaren Look verleihen.

K

Kellerersatzraum

Als Kellerersatzraum wird oft ein Hausanbau oder ein Nebengebäude außerhalb der Wohnung bezeichnet. Oft wird er z. B. in Verlängerung der Garage oder zwischen Garage und Haus geplant. Er dient als Lagerraum und kann je nach Bedarf unbeheizt sein oder auch innerhalb der thermischen Hülle liegen.

Weitere Infos finden Sie unter unseren Fertighaus Anbaumöglichkeiten bei Hanse Haus.

KfW-Förderung

Über die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) fördert der deutsche Staat energieeffiziente Häuser durch die Vergabe von zinsgünstigen Darlehen und Tilgungszuschüssen.

Mehr zu den Förderungen

Kniestock

Oft wird im Bebauungsplan eine maximale Kniestockhöhe vorgeschrieben. Es besteht allerdings keine einheitliche Definition bezüglich der Vermessung der Kniestockhöhe.

Im Bebauungsplan wird die Kniestockhöhe häufig wie folgt definiert:

Oberkante Rohdecke bis Schnittpunkt Unterkante Sparren mit Außenkante der Außenwand.

Konstruktiver Kniestock bei Hanse Haus:

Oberkante Rohdecke bis Oberkante Fußpfette
Die tatsächliche (fertige) Höhe im Zimmer ist etwa 20cm geringer als die konstruktive Kniestockhöhe.

L

Lichte Raumhöhe

Als lichte Raumhöhe bezeichnet man die Höhe eines Raumes, gemessen ab der Oberkante des Fertigfußbodens bis zur Unterkante der Decke. Im Baurecht wird der Begriff verwendet, um z. B. die Mindestanforderung für Aufenthaltsräume zu definieren.

Luftdichtigkeitsprüfung (Blower-Door-Test)

Je nach Erfordernis (z. B. wenn das Haus über eine mechanische Lüftungsanlage verfügt) überprüfen wir ab der Ausbaustufe „fast fertig“ im Rahmen unserer Hanse Haus Inklusivleistungen die Luftdichtheit Ihres Hauses nach den Vorgaben der DIN 4108.

Mit dem sogenannten Differenzdruck-Messverfahren erzeugen wir mit einem Ventilator einen Unterdruck im Haus und über die Menge der nachströmenden Außenluft kann die Luftdichtigkeit des Hauses bestimmt werden.

M

Massivhaus

Als „Massivhaus“ bezeichnet man üblicherweise ein Gebäude, das aus Mauerwerk, Beton oder Stahlbeton besteht. Im Gegensatz zum Fertighaus, welches in einer Halle vorgefertigt wird, wird ein Massivhaus auf der Baustelle von Grund auf erstellt und ist somit allen Witterungsverhältnissen ausgesetzt.

Musterhauspark

In Musterhausparks können Sie die Ausstellungshäuser verschiedener Hausanbieter live erleben, betreten und anfassen. Dort bekommen Sie zu jedem möglichen Baupartner und Ausstellungsobjekt ausgiebige Informationen und darüber hinaus noch weitere wichtige persönliche Eindrücke vermittelt.

Unser größter Musterhauspark ist der Wohnpark Buchrasen beim Hanse Haus Bauherrenzentrum in Oberleichtersbach, Bayern  – kommen Sie vorbei!

N

Netto-Raumfläche

Die Netto-Raumfläche (NRF) ist ein Flächenmaß, das durch die DIN 277 definiert wird. Sie stellt die Summe aller nutzbaren Flächen eines Gebäudes dar.

Als einfache Faustregel gilt: sämtliche Flächen die mit einem Bodenbelag versehen werden können zählen zur Netto-Raumfläche.

Die Netto-Raumfläche setzt sich aus der Nutzungsfläche, der Technikfläche und der Verkehrsfläche zusammen.

Die Technikfläche dient zur Unterbringung von technischen Anlagen zur Versorgung und Entsorgung des Bauwerks (z.B. Hauswirtschaftsraum/Technikraum). Die Verkehrsfläche dient der horizontalen und vertikalen Erschließung des Bauwerks (z.B. Diele, Flur, Treppe).

Niedrigenergiehaus

Über den Begriff „Niedrigenergiehaus“ gibt es in Deutschland keine einheitliche Festlegung. Es darf von einem Niedrigenergiehaus gesprochen werden, wenn der Energieverbrauch deutlich unter den rechtlich zulässigen Werten liegt. In Deutschland gilt für Gebäude das Anforderungsniveau der Energieeinsparverordnung (EnEV). Die Fertighäuser von Hanse Haus erfüllen diese Anforderungen bereits standardmäßig.

O

Obergeschoss

Bei den einzelnen Hausserien von Hanse Haus sprechen wir vom „Obergeschoss“, wenn in diesem Geschoss keine Dachschrägen vorhanden, sondern die Wände raumhoch sind. Bei den Hausserien Villa (mit Walmdach), Vita (mit Pultdach) und Cubus (mit Flachdach) spricht man immer von einem Erd- und einem Obergeschoss.

P

Passivhaus

Als Passivhaus wird ein Gebäude bezeichnet, das aufgrund seiner guten Wärmedämmung und weiteren Anforderungen in der Regel keine klassische Gebäudeheizung benötigt. Die Häuser werden „passiv“ genannt, weil der Großteil des Wärmebedarfs aus „passiven“ Quellen wie Sonneneinstrahlung und Abwärme von Personen und technischen Geräten gedeckt wird.

Laut den Zertifizierungskriterien des Passivhausinstituts Darmstadt darf ein Passivhaus einen Heizwärmebedarf von 15 Kilowattstunden (Energiegehalt von etwa 1,5 Liter Heizöl) pro Quadratmeter in einem Jahr nicht übersteigen.

Erfahren Sie mehr über die Energieeffizienz unserer Fertighäuser 

Planungsoptionen/Fertighaus Anbauten

Durch die vielen unterschiedlichen Planungsoptionen und Anbaumöglichkeiten wie zum Beispiel ein Wintergarten im Essbereich oder ein Zwerchgiebel, welcher im Dachgeschoss eine helle Galerie ermöglicht und im Erdgeschoss Platz für einen Fenstersitz bietet, können Sie ihr Haus individuell erweitern und auf Ihre Bedürfnisse anpassen.

Pultdach

Das Pultdach ist eine Dachform mit nur einer geneigten Fläche. Die Dachneigung der Pultdächer liegt zwischen 5 Grad und 15 Grad. Die obere Kante ist der First, die untere bildet die Traufkante.

Der Wohnraum unter dem Pultdach hat meistens eine schräg zulaufende Decke, da die Deckenbalken entfallen. Die hohe Wandseite zeigt vorzugsweise zur Sonnenseite, die niedrige nach Norden.

Gedeckt werden Pultdächer häufig mit Trapezblech oder Stehfalzblech. Bei Dachziegeln oder Schiefer ist bei einer geringen Dachneigung ein regendichtes Unterdach notwendig.

Die Fertighäuser mit Pultdach  finden Sie bei Hanse Haus unter dem Namen Vita.

Q

Qualität und Zuverlässigkeit

Bei Hanse Haus sind wir der Meinung, eine Maschine kann jahrelang angesammeltes Know-how und echte Handwerksqualität niemals ersetzen, sondern nur ergänzen. Deshalb arbeiten bei uns noch echte Profis, die ihr Handwerk von der Pike auf gelernt haben.

Von der Planung über die Vorfertigung und die Montage bis hin zum Innenausbau – wir können jedes Gewerk im gesamten Bauablauf mit eigenen Mitarbeitern abdecken.

Hanse Haus schafft es, trotz jährlich steigender Ansprüche, Jahr für Jahr auf einem konstant hohen Niveau zu agieren und die eigens an sich gestellten Anforderungen für Fertighausbau und Kundenservice zu erfüllen. Diese Arbeit wurde bereits mehrfach mit unterschiedlichen Auszeichnungen belohnt (siehe auch Zertifizierungen).

S

Satteldach

Das Satteldach ist die klassische Dachform, die in Deutschland am häufigsten anzutreffen ist. Das Satteldach besteht aus zwei entgegengesetzt geneigten Dachflächen, die am höchsten Punkt zusammentreffen. Diese waagerechte Kante nennt man Dachfirst, der untere Abschluss ist die Traufe. Die Dachkanten an den beiden Giebeldreiecken eines Satteldaches nennt man den Ortgang. Beim Satteldach sind Dachneigungen zwischen 25 Grad und 52 Grad und Kniestockhöhen zwischen 0,50 und 2,30 Metern üblich.

Bei Hanse Haus finden Sie die Fertighäuser mit Satteldach unter dem Namen Variant.

Smarthome

Smarthome-Systeme regeln beispielsweise die Heizung, übernehmen die Licht- und Verschattungssteuerung oder sorgen für Ihren Einbruchschutz. Auf Wunsch können Sie diesen Smart Home Komfort in Ihr neues Zuhause von Hanse Haus integrieren.

Spitzboden

Der Spitzboden befindet sich direkt unter dem Dach und ist meist nur über eine Einschubtreppe erreichbar. Meist wird der Dachboden nur als Lagerfläche genutzt.

Bei ausreichender Höhe, Wohnfläche und Belichtung, ist er aber auch als Wohnraum und zusätzliches Zimmer nutzbar. In diesem Fall muss er über eine Geschosstreppe zugänglich sein.

Mit unseren Planungsoptionen für das Mehrfamilienhaus Duo 315 zeigen wir Ihnen beispielsweise, wie Sie den Spitzboden als Gästezimmer oder Büro ausbauen können.

T

Thermische Hülle

Die thermische Hülle umschließt den beheizten und isolierten Bereich und trennt ihn von der unbeheizten Umgebung. Dementsprechend werden alle Bauteile, welche die Grenze von beheizt zu unbeheizt darstellen, als thermische Hülle bezeichnet. Diese umfasst bei einem Wohnhaus nicht nur die Außenwände eines Hauses, sondern ebenso auch die „geschlossenen Öffnungen“ wie Fenster und Türen, das Dach und das Fundament.

Mit unserer speziellen Hanse Haus ThermoEffizienz-Wand, unseren eigens entwickelten, bestens wärmegedämmten Fenstern und Türen sowie unserem Wärmeschutz im Dachaufbau erreichen wir bereits im Standard die strengen KfW 40 Plus Kriterien.

Mehr zu unserer Hanse Haus Gebäudehülle 

U

U-Wert (Wärmedurchgangskoeffizient : W/m²K)

Der U-Wert ist ein Wärmedurchgangskoeffizient mit dem im Hausbau die Wärmedämmung angegeben wird. Dieser gibt an, wie viel Wärme pro Quadratmeter Fläche je Grad Temperatureffizienz zwischen innen und außen durch ein Bauteil fließt.

Je größer der U-Wert eines Dämmstoffs ist, desto geringer ist seine Wärmedämmfähigkeit (negativ).

Je kleiner der U-Wert eines Dämmstoffs ist, respektive: je größer der Wärmedurchgangswiderstand ist, desto besser dämmt er Wärme.

Zur Wärmedämmung bei den Hanse Haus Fertighäusern 

V

Vorbemusterung

Bauinteressenten haben bei Hanse Haus die Möglichkeit, an geführten Besichtigungen durch die Ausstattung im Bauherrenzentrum teilzunehmen, und das auch am Wochenende. Die Besichtigungen werden von einem Ausstattungsberater unabhängig und mit fachlich kompetenter Beratung durchgeführt. Die Vorbemusterungen eignen sich ideal, um einen ersten Eindruck vom Standard-Leistungsumfang von Hanse Haus zu erhalten. Auch Preise für Sonderdetails können erfragt werden, um eine preisliche Orientierung für die Ausstattung zu erhalten.

Interesse an einer geführten Vorbemusterung? Melden Sie sich gleich an. 

Versetztes Pultdach

Das versetzte Pultdach ist eine Kombination aus zwei Pultdächern, die in der Höhe verschoben sind. Die beiden Dächer können unterschiedlich hohe Kniestockhöhen und Dachneigungen haben. Falls die Höhendifferenz der gegenläufigen Dächer groß genug sind, ergibt sich unter dem oberen First eine Wandscheibe, in die Oberlichter eingebaut werden können.

Haben beide Dachhälften in etwa die gleiche Neigung, kann man auch von einem versetzten Satteldach sprechen.

Entdecken Sie unsere Hanse Haus Fertighäuser mit versetztem Pultdach.

W

Walmdach

Im Gegensatz zum Satteldach hat ein Walmdach nicht nur auf der Traufseite, sondern auch auf der Giebelseite geneigte Dachflächen. Das Walmdach zeichnet sich durch vier Dachflächen aus. Somit ersetzt ein vollständiger Walm den Giebel. Ein Walmdach endet in jedem Fall in einem Dachfirst und hat zudem eine umlaufende Dachrinne. Eine Sonderform des Walmdachs ist das Zeltdach.

Zu unseren Häusern mit Walmdach 

Wohnfläche nach WoFlV

Die Wohnfläche nach der Wohnflächenverordnung (WoFlV) ist nicht identisch mit der Netto-Raumfläche.

Die Fläche, die eine geringere Raumhöhe als einen Meter hat, zählt nicht zur Wohnfläche.

Von einem Meter bis zwei Meter Raumhöhe zählt sie nur zur Hälfte zur Wohnfläche.

Ab zwei Metern Raumhöhe wird die Fläche zu 100% angerechnet.

Terrassen und Loggien können mit einem Viertel der Fläche mit einberechnet werden, höchstens bis zur Hälfte.

Garagen und Technikräume zählen nicht zur Wohnfläche.

Werksbesichtigung

Gerne bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich vorab unsere Produktion und das Ausstattungszentrum anzusehen. So bekommen Sie einen umfassenden Eindruck von unserem Unternehmen und können sich live von der hohen Qualität der Bauweise und der Ausstattung überzeugen.

Bauherrenzentrum 

Werksbesichtigung 

Werkplanung

Im Zuge der Werkplanung werden die Fertigungs- und Ausführungspläne im Maßstab 1 : 50 mit dem dazugehörigen Produktionsbericht durch Hanse Haus erstellt.

Die Montagepläne enthalten abhängig von der gewählten Ausbaustufe und gemäß dem vertraglich vereinbarten Leistungsumfang unter anderem Detailzeichnungen und Angaben zur Anordnung technischer Anlagen, wie z. B. für die Elektroausstattung sowie für die Heizungs-, Lüftungs- und Sanitäranlagen.

Mehr dazu finden Sie unter unseren Inklusivleistungen 

Z

Zeltdach

Die Konstruktion von einem Zeltdach ist identisch mit der von einem Walmdach. Das Zeltdach wird überwiegend für (relativ) quadratische Häuser verwendet. Beim Zeltdach treffen alle Dachflächen am gemeinsamen Firstpunkt aufeinander. Ein Zeltdach ist eine Form des Walmdachs ohne First.

Unser Fertighaus-Vorschlag Villa 207 wurde beispielsweise mit einem flachen Zeltdach geplant.

Zertifizierungen

Großer Preis des Mittelstandes:

Hanse Haus wurde 2018 von der Oskar-Patzelt-Stiftung beim Großen Preis des Mittelstandes als "Premier-Finalist" ausgezeichnet. Im Wettbewerb wurden unter anderem die Gesamtentwicklung des Unternehmens, die Schaffung bzw. Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen, das Engagement in der Region und seine Kundennähe bewertet.

Mehr dazu in unseren News

DGNB Gold und Platin:

Alle Fertighäuser von Hanse Haus mit Hanse Haus Keller/Hanse Haus Bodenplatte erhalten ab Ausbaustufe „fast fertig“ das Nachhaltigkeits-Zertifikat der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) in Gold.

Mehr zum DGNB Zertifikat für Nachhaltigkeit 

QDF und BDF:

Das Siegel der Qualitätsgemeinschaft Deutscher Fertigbau (QDF) ist das umfangreichste Gütesiegel im deutschen Fertighausbau.

Die Mitglieder der Qualitätsgemeinschaft verpflichten sich zu höchsten technischen Standards und Anforderungen an Energieeffizienz, Umweltschutz und Vertragsgrundlagen, die weit über die gesetzlichen Vorschriften hinausgehen.

Weitere Informationen zu unseren Zertifizierungen und Auszeichnungen