Aktuelle Situation bei Hanse Haus

Marco Hammer über den aktuellen Stand

Sehr geehrte Bauherren und Bauinteressierte,

gerne möchte ich Ihnen vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen den Sachstand bei Hanse Haus erläutern.

Die einige Musterhauszentren haben für den Publikumsverkehr ihre Türen geschlossen. Dennoch stehen Ihnen unsere Fachberater weiterhin telefonisch oder auch per E-Mail jederzeit zur Verfügung. Die Kontaktmöglichkeiten finden Sie auf unserer Website. 
[Auf der Seite "Hanse Haus in Ihrer Nähe" informieren wir Sie, welche Musterhäuser geöffnet und welche geschlossen sind.]

Da sowohl die Minimierung der Ansteckungsrate als auch die Betreuung der Kinder oberste Priorität haben, arbeiten einige unserer Mitarbeiter bereits im Home-Office. Leider sind wir infolgedessen nicht mehr ganz so leistungsfähig wie zuvor und es kann daher zu Verzögerungen für unsere Bauherren kommen. Dies bedauern wir natürlich sehr. Trotzdem funktionieren alle unsere Prozesse. 

Aufgrund der Grenzschließungen zu Tschechien und Polen sind einige unserer Mitarbeiter momentan leider nicht in der Lage, ihren Arbeitsplatz anzutreten. Dies betrifft insbesondere unsere Monteure zum Stellen und Innenausbau der Häuser. Diese Situation wird weiter verschärft durch die Schulschließungen, die auch in der Produktion einen Teil unserer Belegschaft zwingen, Zuhause zu bleiben – denn nicht in jedem Fall ist eine Umstellung auf einen Heimarbeitsplatz möglich. Auch die Schließung von Hotels macht es für unsere Monteure und für uns nicht einfacher. Denn auch wenn berufliche Übernachtungen weiterhin möglich sind, haben einige Hotels bereits geschlossen. Diese Problematiken gelten natürlich auch für unsere Subunternehmer.

Wir sind aktuell in der Lage, unsere Kapazitäten zu 90% aufrecht zu erhalten und haben natürlich Notfallpläne erstellt, um auf weitere personelle Ausfälle reagieren zu können.

Bemusterungen werden weiterhin durchgeführt, auch produzieren wir weiter und bauen weiter aus. Wir haben jedoch alle Werksführungen bei laufender Produktion und auch Vorbemusterungen erst einmal abgesagt, um auch hier Ansteckungsrisiken zu minimieren.

Wir halten Sie weiter informiert und wünschen Ihnen, dass Sie bei guter Gesundheit bleiben. 

Beste Grüße,
Marco Hammer
Geschäftsführung