Bonitätszertifikat „CrefoZert“

Hanse Haus überzeugt mit wirtschaftlicher Stärke

Hanse Haus wurde zum dritten Mal in Folge mit dem Bonitätszertifikat „CrefoZert“ ausgezeichnet. Als führender Experte für die Bewertung der Bonität von Unternehmen bescheinigt die Creditreform der Hanse Haus GmbH & Co. KG ein gesundes Geschäftsgebaren sowie eine gute Prognose für den künftigen Geschäftsverlauf.

Die Creditreform ist Deutschlands führender Anbieter von Wirtschaftsinformationen, Marketingdaten und Lösungen zum Forderungsmanagement. Aufgrund dessen gilt die Creditreform als Experte für die Bewertung der Bonität von Unternehmen und vergibt jährlich das Bonitätszertifikat „CrefoZert“ an eine Reihe von Unternehmen. Als Basis dient die Datenbank der Creditreform, die weltweit größte Wirtschaftsdatenbank über deutsche Unternehmen, sowie eine Kombination aus öffentlich verfügbaren Daten und exklusiv recherchierten und bewerteten Informationen. Hanse Haus hat nun zum dritten Mal in Folge das Zertifikat erhalten und zählt damit zu den 2,0% der deutschen Unternehmen, denen eine außergewöhnlich gute Bonität bescheinigt wird. 

Christian Garke, kaufmännischer Geschäftsführer der Hanse Haus GmbH & Co. KG: „Bei der Wahl eines Fertighausherstellers spielt dessen Solvenz eine wichtige Rolle, denn es kann unangenehme finanzielle Folgen haben, wenn das gewählte Unternehmen bereits bezahlte Leistungen nicht mehr liefern kann oder für Garantiefälle nicht mehr erreichbar ist. Dass Hanse Haus-Bauherren auf unsere wirtschaftliche Stärke vertrauen können, beweist unter anderem die Auszeichnung mit dem „CrefoZert“ der Creditreform.“ 

Um das Zertifikat zu erhalten, muss ein Unternehmen drei Voraussetzungen erfüllen. Wichtigstes Kriterium ist ein guter Bonitätsindex. Die Creditreform ermittelt diese Kennzahl mit modernsten statistischen Methoden auf Basis von umfangreichen Informationsquellen. Dazu zählen das Debitorenregister Deutschland, eigene Zahlungserfahrungen der Creditreform durch Übernahme des Forderungsmanagements und verlässliche Meldungen über negative Zahlungserfahrungen. 

Neben dem Bonitätsindex prüft die Creditreform die vollständigen Jahresabschlüsse. Ein Unternehmen, das die Auszeichnung beantragt, muss mindestens drei Jahre wirtschaftsaktiv sein und mit mindestens zwei vollständigen Bilanzjahren lückenlos die in der Vergangenheit gezeigte Performance dokumentieren.

Erfüllt das jeweilige Unternehmen beide Punkte, befragt die Creditreform das Management vor Ort hinsichtlich der aktuellen Situation und der Zukunftsperspektiven, um Bonitätsrisiken zu überprüfen. Die Hanse Haus GmbH & Co. KG überzeugte in allen drei Punkten und erhielt nun zum dritten Mal in Folge das Bonitätszertifikat.