Hanse Haus Azubi-Ausflug ins Berchtesgadener Land

22 Jugendliche starten ins Berufsleben

Am Montag, den 2. September hat auch bei Hanse Haus das neue Ausbildungsjahr begonnen. Insgesamt 22 Jugendliche werden in acht verschiedenen Berufen ausgebildet: als Industriekauffrauen und Industriekaufmänner, Bauzeichnerinnen und Bauzeichner, Fachinformatiker, Schreiner, Zimmerer, Elektroniker, Anlagenmechaniker, Malerinnen und Maler. 

Der erste Arbeitstag begann für die neuen Mitarbeiter mit einer Einführungsveranstaltung, bei der das Unternehmen und wichtige Ansprechpartner vorgestellt wurden. Im Anschluss daran konnten sie mehr über den Fertighaushersteller und die jeweiligen Arbeitsbereiche erfahren. 

Für ein besseres Kennenlernen organisiert die Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) von Hanse Haus jedes Jahr einen mehrtägigen Ausflug für die neuen Azubis und für die Auszubildenden aus dem 2. und 3. Lehrjahr. Mit insgesamt 54 Jugendlichen und sieben Betreuern ging es in diesem Jahr ins Berchtesgadener Land nach Schneizlreuth. 

Julian Enders, JAV: „Wir möchten, dass sich die Azubis während des Ausflugs abteilungsübergreifend kennenlernen und versuchen ihnen so den Einstieg ins Berufsleben zu erleichtern. Die Erfahrungen, die wir mit unseren Ausflügen in den letzten Jahren gemacht haben, waren durchweg positiv und wir schätzen es sehr, dass uns Hanse Haus dies jedes Jahr ermöglicht.“

Auf die Teilnehmer wartete ein abwechslungsreiches und spannendes Programm. In Teamarbeit mussten die Azubis zum Beispiel fahrtüchtige Seifenkisten bauen. Neben handwerklichem Geschick war hier auch Kreativität gefragt. Jede Seifenkiste war ein Unikat: Neben einer Seifenkiste im Flugzeug-Look gab es auch ein „Lightning McQueen“-Auto aus dem animierten Film und viele weitere Highlights. Im Anschluss fand eine Rallye statt – jedes einzelne „Fahrzeug“ hat den Parcours gemeistert und schadenfrei überstanden. Nur durch ein gutes Miteinander konnten die Seifenkisten in der vorgegebenen Zeit zusammengebaut werden. 

Die Jugendlichen konnten sich zudem beim Segwayfahren, Bogenschießen und Baggerfahren erproben. Auch eine Seilbahnfahrt über die Saalach stand auf dem Programm. Für viele Azubis war der „Pamper Pole“, ein zehn Meter hoher Baumstamm, das absolute Highlight. Gesichert vom Rest der Gruppe konnten die Azubis auf den Stamm klettern und von dort wieder nach unten springen. Das Ziel: Vertrauen aufbauen, persönliche Grenzen überschreiten und Selbstvertrauen gewinnen.

Marcel Dirkmann, Auszubildender aus der Schreinerei: „Ich finde es toll, dass Hanse Haus einen Ausflug für uns organisiert hat. So etwas gibt es – wenn überhaupt – nur in sehr wenigen Firmen. Es war schön, dass ich die anderen Azubis und auch einige Mitarbeiter kennenlernen konnte und ich freue mich sehr auf meine Ausbildung bei Hanse Haus.“ 

Auch für 2020 bietet Hanse Haus wieder zahlreiche Ausbildungsplätze an. Mehr Informationen auf: www.hanse-haus.de/de/karriere/ausbildung/

Interessierte Schülerinnen und Schüler können sich schon jetzt bewerben:

Hanse Haus GmbH & Co. KG
Personalabteilung
Ludwig-Weber-Str. 18 | 97789 Oberleichtersbach
E-Mail: ausbildung@hanse-haus.de