Hanse Haus veranstaltet Handwerker-Olympiade

Begeisterung für das Handwerk wecken

Viele Handwerksbetriebe sind auf der Suche nach Auszubildenden, doch die Zahl der Jugendlichen, die sich für einen Handwerksberuf interessieren, sinkt. Zahlreiche Ausbildungsstellen bleiben unbesetzt, was den bereits überall spürbaren Fachkräftemangel zusätzlich verstärkt. 

Um diesem Problem entgegenzuwirken, hat der Fertighaushersteller Hanse Haus vor vier Jahren das Konzept einer Handwerker-Olympiade ins Leben gerufen. Die Mitarbeiter informieren an diesem Tag über die verschiedenen Ausbildungsberufe und versuchen auf spielerische Art, die Jugendlichen für das Handwerk zu begeistern. Insgesamt 18 Schulklassen der 8. und 9. Jahrgangsstufe aus dem Landkreis Bad Kissingen sind der diesjährigen Einladung gefolgt und kamen am 4. Oktober zum Hanse Haus Firmensitz nach Oberleichtersbach. 

Nach einer kurzen Begrüßung durch Sebastian Gensichen, Bereichsleiter Marketing und Vertriebsinnendienst, startete die Olympiade durch die Fertigungshallen. An insgesamt zwölf Stationen wurden die acht Ausbildungsberufe von Hanse Haus vorgestellt und Wissenswertes zum Berufseinstieg vermittelt. Neben einem kurzen Vortrag über den jeweiligen Beruf, erwartete die 311 Jugendlichen außerdem an jeder Station ein Spiel, bei denen es galt handwerkliches Geschick zu beweisen und so viele Punkte wie möglich zu sammeln. Die Vorträge und Spiele wurden von Hanse Haus Azubis geplant und durchgeführt. 

Bei den Malern und Lackierern konnte Paintball gespielt werden, gemeinsam mit den Anlagenmechanikern wurde eine Fußbodenheizung verlegt und die Zimmerer veranstalteten einen Wettbewerb im Holzklotz sägen, wobei die Säge durch Fahrradfahren angetrieben werden musste. Auch die Ausbildungsberufe zum/zur Elektroniker/-in, Industriekaufmann/-frau, Fachinformatiker/-in und Bauzeichner/-in wurden vorgestellt. In den Fertigungshallen präsentierten sich zudem mehrere Hanse Haus Partnerunternehmen.

Sebastian Gensichen, Bereichsleiter Marketing und Vertriebsinnendienst: „Die Handwerker-Olympiade stößt bei den Schulen im Landkreis auf große Resonanz, viele Lehrerinnen und Lehrer haben mit ihren Klassen wiederholt teilgenommen. Auch in diesem Jahr war das Feedback seitens der Lehrer und Schüler gleichermaßen durchweg positiv. Ein großer Dank gilt hier auch all unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die zum Gelingen der Olympiade beigetragen haben.“ 

Auch Sebastian Gensichen weiß um das Problem des Fachkräftemangels:
„Um unseren Kunden auch weiterhin höchste Qualität bieten zu können, sind gut ausgebildete Handwerker das A und O. Es ist daher wichtig, bereits junge Menschen für das Handwerk zu gewinnen. Unsere Mühen zahlen sich aus: Wir haben inzwischen mehrere Azubis in unseren Reihen, die wir bei der Handwerker-Olympiade für einen Handwerksberuf und vor allem für Hanse Haus begeistern konnten.“

Der Tag wurde abgerundet durch eine große Siegerehrung. Auf dem ersten Platz landete die 9. Klasse der Mittelschule Bad Bocklet. Die Schüler dürfen sich auf ein Abenteuer bei den ExitGames Würzburg sowie ein Preisgeld freuen. Die Klasse D1 der Mittelschule Bad Brückenau erreichte den zweiten Platz und erhielt einen Gutschein für den Kletter- und Erlebnispark Kreuzberg sowie ein Preisgeld. Mit einem Gutschein für einen Kinobesuch der Rhön Lichtspiele und einen Zuschuss für die Klassenkasse ging der dritte Platz an die 9. Klasse der Mittelschule Burkardroth. Auch die anderen Klassen gingen nicht leer aus: Alle Schulklassen durften sich über ein Taschengeld von Hanse Haus freuen.