Homeoffice richtig planen

Arbeiten in den eigenen vier Wänden

Bereits nach wenigen Wochen hat die Corona-Krise die Arbeitswelt grundlegend verändert. Für viele Deutsche hieß es von heute auf morgen: ab ins Homeoffice. Glück hatten all diejenigen, in deren Haus oder Wohnung genügend Platz, bestenfalls ein eigenes Büro vorhanden war. Bei vielen Familien wurde es jedoch plötzlich ungewohnt eng und viele sehnten sich nach einem eigenen Haus mit separatem Büro.  

Das Thema Homeoffice wird auch in Zukunft eine immer wichtigere Rolle spielen. Wenn Sie das Projekt "Hausbau" angehen oder Sie sich schon mitten in der Hausplanung befinden, sollten Sie sich daher frühzeitig Gedanken darüber machen, wie wichtig ein Arbeitszimmer für Sie ist.

Zukunftstrend Homeoffice

Die fortschreitende Digitalisierung bietet immer mehr Möglichkeiten zum Arbeiten von Zuhause. Das Homeoffice ist eine Win-Win-Situation für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. So kann der Arbeitgeber zum Beispiel das Arbeitsplatzangebot mit Lösungen wie Jobsharing und Timesharing deutlich effektiver gestalten. 

Für den Arbeitnehmer entfällt der Weg zur Arbeit - und das spart Zeit, Geld und Nerven. Außerdem kann der Alltag bis auf wenige Einschränkungen flexibler gestaltet werden. Und: Den „Dresscode“ für den Aufenthalt im Homeoffice kann man ganz einfach selbst festlegen.

Homeoffice & Hausbauplanung

Um in den eigenen vier Wänden Berufliches und Privates trennen zu können, sollte das Homeoffice bestenfalls bereits bei der Grundrissplanung berücksichtigt werden. 

Folgende Punkte gibt es dabei zu beachten:

  • Die Lage: Möchte man im Arbeitszimmer möglichst viel Ruhe haben oder etwas vom Geschehen im Haus mitbekommen? Ungestört ist man erfahrungsgemäß in Räumen im Dachgeschoss und im Kellergeschoss oder in einer Einliegerwohnung. 
  • Die Größe: Wie groß das Arbeitszimmer sein muss, ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Benötigt man zum Beispiel mehrere Bildschirme, einen Drucker und weitere Utensilien? Neben einem Schreibtisch sollten zudem ausreichend Schränke oder Regale vorhanden sein. 
  • Die Nutzung: Oft dient das zusätzliche Arbeitszimmer auch als Gästezimmer. In diesem Fall sollte sich auch noch Platz für ein Schlafsofa finden. Wenn der Raum bereits groß genug geplant ist, könnte er außerdem als ein optionales Kinderzimmer dienen. Auch für den Fall, dass gleichzeitig zwei Personen im Homeoffice arbeiten, muss der Raum entsprechend großzügiger geplant werden.
    Werden im Homeoffice Besucher empfangen, bietet sich ein eigener Hauseingang oder ein Seiteneingang an. In diesem Fall sollte in unmittelbarer Nähe ein Gäste-WC eingeplant werden.
  • Das Licht: Ausreichend Tageslicht sowie eine optimale Raumausleuchtung sind im Homeoffice sehr wichtig. Schreibtisch und Bildschirme sollten sonnenblendfrei platziert sein, ein seitlicher Lichteinfall ist optimal.
  • Das Design: Genau wie im Büro vor Ort hält man sich auch im Homeoffice die meiste Zeit des Tages auf. Daher sollten Sie Wert auf eine ansprechende Gestaltung des Raumes legen. Eine helle Wandfarbe, schöne Accessoires und Pflanzen schaffen eine ruhige Atmosphäre, die die Produktivität und Konzentration fördert. Je aufgeräumter der Raum wirkt, desto besser. Ausreichend Stauraum schaffen zweckmäßige Möbel wie Bürocontainer oder Bürotrolleys.

Gehört dem Homeoffice die Zukunft?

Als Fazit halten wir fest: Arbeiten von Zuhause aus wird zunehmend gefragter und attraktiver. Eine Studie zeigt bereits jetzt, dass Unternehmen insgesamt sehr gute Erfahrungen mit der Arbeit im Homeoffice gemacht haben. Wer bereits bei der Hausbauplanung einen separaten Homeoffice-Raum einplant, ist für die Zukunft gut gerüstet. Die Anforderungen an den Heimarbeitsplatz sind sehr unterschiedlich, je nach der ausgeübten Tätigkeit. Daher sollte die Gestaltung des Raumes ganz individuell auf die jeweiligen Bedürfnisse abgestimmt werden. 

Planungsentwürfe mit Arbeitszimmer

Bei einigen unserer Planungsentwürfe, beispielsweise dem Variant 35-173, ist bereits ein zusätzlicher Raum eingeplant, der entweder als Gästezimmer oder bei Bedarf als Arbeitszimmer genutzt werden kann. Unsere Architekten unterstützen Sie gerne bei der individuellen Planung Ihres Grundrisses und stehen Ihnen jederzeit mir Rat und Tat zur Seite.