Besuch im Hanse Haus Fertighaus der Familie Fischer in Horb am Neckar

„Man freut sich immer, nach Hause zu kommen."

Das Projekt Hausbau begann für Familie Fischer in der Musterhausausstellung in Fellbach. Zum ersten Mal hatte das Paar einen Ausflug dorthin unternommen, als das Thema Hausbau noch gar nicht im Raum stand. Als dann die beiden Töchter geboren wurden und die Eigentumswohnung dem Platzbedarf einer vierköpfigen Familie nicht mehr gerecht wurde, wuchs der Wunsch nach einem Eigenheim immer stärker. Schnell stand fest, dass es ein Haus in Fertigbauweise werden sollte.

Im September 2020 ging der Traum vom eigenen Haus schließlich in Erfüllung. Gemeinsam mit Hanse Haus hat Familie Fischer in einem Neubaugebiet bei Horb am Neckar auf einem 640 Quadratmeter großen Grundstück ein Einfamilienhaus mit Satteldach und Garage gebaut. Auf insgesamt 166 Quadratmetern Wohnfläche steht der vierköpfigen Familie nun jede Menge Platz zur Verfügung. 

Merkmale
HausserieVariant
Verwendung Einfamilienhaus
Dachform Satteldach
Dachneigung25°
Wohnfläche166,00 m²
Anzahl Geschosse2
AusbaustufeFast fertig

Auf der Suche nach dem passenden Fertighausanbieter

Im
Musterhauspark

So wurde ein weiterer Besuch im Musterhauspark geplant – dieses Mal mit dem Ziel, einen passenden Partner für den Hausbau zu finden.

Für angehende Bauherren sind Musterhausaustellungen sehr praktisch, weil man viele unterschiedliche Hausanbieter und Häuser auf einem Fleck findet. So kann man sich von allen einen Eindruck verschaffen und sie miteinander vergleichen“, sagt Herr Fischer. „Wir sind mit unterschiedlichen Beratern und auch mit anderen Besuchern der Ausstellung ins Gespräch gekommen und haben dabei wertvolle Tipps dazu erhalten, worauf man achten muss. Es ist auch sinnvoll, sich bereits im Vorfeld Gedanken über die eigenen Ansprüche und Bedürfnisse zu machen. Dabei sollte man auch schon das Grundstück einbeziehen, auf dem man bauen möchte.

 

 

 

 

 

 

Familie Fischer empfiehlt, beim Besuch der Musterhausausstellung gar nicht so sehr auf den Baustil der  Häuser zu achten: „Die meisten Hausanbieter können ganz nach dem Geschmack der Bauherren die unterschiedlichsten Häuser umsetzen. So zählen mehr der erste Eindruck und das Bauchgefühl beim Gespräch mit dem jeweiligen Berater.

 

Grauer Hintergrund mit Überlagerung

"Es war, als wäre man Zuhause"

Die Entscheidung

Da Familie Fischer bereits zuvor durch eine Bekannte auf Hanse Haus aufmerksam geworden war, hat sie die Gelegenheit genutzt, sich auch die beiden Musterhäuser von Hanse Haus in der Musterhausausstellung anzusehen. In einem der Musterhäuser, dem Variant 35-173 (Bild links), hat sich die Familie auf Anhieb wohlgefühlt: „Es war, als wäre man zu Hause. Unsere Töchter sind gleich durch das ganze Haus gerannt. Besonders die Aufteilung und das Raumklima haben uns gut gefallen“, erzählt Frau Fischer. Nach einem anstrengenden Tag kehrte die Familie mit einer Tüte voller Informationsmaterial und vielen Eindrücken nach Hause zurück.

Nachdem Familie Fischer die Leistungen unterschiedlicher Anbieter gegenübergestellt, Bewertungen und Erfahrungen im Internet recherchiert und so die Auswahl immer weiter eingegrenzt hatte, fiel schließlich die Entscheidung für Hanse Haus: „Hanse Haus hat in vielen Hinsichten gepunktet. Sowohl das Gesamtkonzept als auch der erste Eindruck und das tolle Gespräch mit dem Berater Herrn Stübbe vor Ort haben uns überzeugt. Wir haben einerseits anhand der Fakten entschieden und andererseits auf unser Gefühl gehört. Das ist wie in einer Beziehung, es muss einfach passen.

 

 

 

Ein Zuhause ganz nach den Wünschen unserer Bauherren

Individuelle
Planung

Gemeinsam mit ihrem Hanse Haus-Architekten plante die Familie ihr Eigenheim ganz nach ihren Wünschen und Bedürfnissen. Um sich Inspiration für Details wie Fenster, Einbauschränke, Treppen, das Badezimmer, den Eingang oder die Terrasse zu holen, fuhr die Familie ein weiteres Mal zur Musterhausausstellung in Fellbach. Die Auswahl der Ausstattung ihres neuen Zuhauses im Bemusterungszentrum von Hanse Haus konnte die Familie durch die gute Vorbereitung und nach einer Vorbemusterung ganz entspannt genießen.

Bei so vielen Möglichkeiten, das eigene Zuhause zu gestalten, gefällt Herrn Fischer der Begriff Fertighaus gar nicht so gut: „Das klingt oft wie: Schublade auf, Haus raus. Dabei wird ein Fertighaus nicht einfach bestellt und aufgebaut, sondern mit einem Architekten individuell geplant. Durch die Vorfertigung im Werk entstehen aber große Vorteile, wie etwa ein hoher Qualitätsstandard.

 

 

 

 

 

Das Eigenheim entsteht

Die Bauphase

Nach dem Abschluss der Planung verlief auch die Bauphase reibungslos. „Wir waren schon etwas aufgeregt, als dann der Bagger auf unserem Grundstück stand, um die Vorbereitungen für die Bodenplatte zu treffen“, erzählt Herr Fischer. Besonders gerne erinnert sich Familie Fischer an den Stelltermin des Hauses im Juni 2020 zurück: „Es war ein schönes Gefühl, dass da gerade unser Haus aufgestellt wird und die Handwerker und der Bauleiter gerade nur für uns da sind. Insgesamt haben wir uns immer sehr gut aufgehoben gefühlt.

Unsere Bauherren haben sich für die Ausbaustufe schlüsselfertig entschieden. Und drei Monate nach der Hausmontage war es schließlich soweit: Die Familie konnte in ihr neues Zuhause einziehen. Seit dem hat sich Familie Fischer sehr gut in ihrem neuen Hanse-Haus eingelebt und fühlt sich rundum wohl: „Man freut sich immer nach Hause zu kommen, weil alles so schön geworden ist.“