Ehepaar Leitsch wollte gerne schon heute für morgen vorsorgen. Daher haben sie sich den Traum vom barrierefreien Bungalow erfüllt.

Der intelligente Grundriss für alle Lebenssituationen

Niemand weiß wie die eigene Lebenssituation morgen oder in einigen Jahren aussieht. Der Wunsch ist jedenfalls bei vielen Menschen groß, auch im hohen Alter noch in den eigenen vier Wänden problemlos wohnen zu können. Viele Bauherren entscheiden sich daher für ein barrierefreies Haus. Dies kann zum Beispiel ein Einfamilienhaus mit barrierefreier Einliegerwohnung sein oder ein Bungalow, bei dem alle Räume auf nur einer Ebene angeordnet sind. Die im Alter möglicherweise unüberwindbaren Treppen können somit vermieden werden.

Breite Innentüren, schwellenlose Terrassen- und Haustüren sowie barrierefreie Bäder sind ausschlaggebend dafür, dass das Wohnen im Alter praktisch und ohne Hindernisse möglich ist.

Auch unserem Bauherren-Ehepaar aus Oberleichtersbach ist bewusst, dass sich die Lebensumstände ändern können. Genau deshalb haben sie sich den Traum von einem Bungalow erfüllt und sich bereits heute einen altersgerechten Wohnsitz geschaffen.

„Ein Bungalow ist definitiv die beste Wohnsituation im Alter. Wir sind Mitte 50 und im Moment noch topfit. Allerdings haben wir uns die Frage gestellt, was in 15 oder 20 Jahren sein wird. Können wir dann zum Beispiel noch Treppen steigen und unser jetziges Wohnhaus unterhalten und pflegen? Wir möchten schlichtweg für das Alter vorsorgen.“

Merkmale
HausserieBungalow
Hausnamefreie Planung
Verwendung Bungalow
Dachform Satteldach
Dachneigung20°
Wohnfläche165,00 m²
Anzahl Geschosse1
Baujahr2017
AusbaustufeAusbauhaus

Das Ehepaar entschied sich für einen altersgerechten, barrierefreien Bungalow, der flexibel genutzt werden kann

Der intelligente
Grundriss

Gemeinsam mit den Hanse Haus-Architekten wurde ein individueller und gut durchdachter Grundriss entworfen – ganz nach den Wünschen und Bedürfnissen der Bauherren.

„Die Vorschlagsgrundrisse von Hanse Haus waren sehr hilfreich für uns. Wir konnten uns viele Inspirationen holen, jedoch auch unsere eigenen Ideen einbringen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: ein schicker Winkelbungalow mit einem flachen Satteldach und einer Dachneigung von 20 Grad.“

Dank einer Wohnungstrennwand sind zwei Wohneinheiten entstanden, die vorerst an junge Leute vermietet werden. Zu einem späteren Zeitpunkt, dann wenn Eigenbedarf besteht, kann die Wohnungstrennwand ohne großen Aufwand entfernt werden, sodass die Bauherren den kompletten Bungalow für sich selbst als „Altersruhesitz“ nutzen können.

Der Bungalow bietet ausreichend Wohnfläche für zwei Wohnungen
Die
Wohnfläche

Die größere der beiden Wohnungen hat eine Wohnfläche von knapp 88 m². Durch die große Hebe-Schiebetüre ist der geräumige Wohn-, Ess- und Kochbereich lichtdurchflutet; von dort aus gelangt man schwellenlos auf die großzügige Terrasse. Neben einem Schlafzimmer gibt es ein zusätzliches Gäste- und Arbeitszimmer, das aber natürlich auch als Kinderzimmer genutzt werden kann. Im Badezimmer sind die Sanitärobjekte perfekt angeordnet, sodass hier auch Platz für eine Waschmaschine ist.

Die zweite, etwas kleinere Wohnung hat circa 45 m² Wohnfläche. Der offene Wohn-, Ess- und Kochbereich verfügt über große Terrassentüren, die ebenfalls einen direkten Zugang zu einer Terrasse ermöglichen. Die beiden Terrassen sind versetzt angeordnet, sodass die Privatsphäre der beiden Mieter gewährleistet ist. Das Schlafzimmer und das angrenzende Duschbad werden noch durch einen zusätzlichen und praktischen Abstellraum ergänzt. Auch in der kleinen Wohnung wurde jeder Zentimeter optimal genutzt!

Die gesamte Grundfläche des Hauses beträgt 174 m², die Wohnfläche 165 m².

Das große Grundstück ist ideal für einen Winkelbungalow
Das perfekte
Grundstück

Das flache Grundstück hat eine Größe von 1.012 m² - und ist daher natürlich bestens für einen Bungalow geeignet. Die Außenanlage besticht durch die große und gut gepflegte Rasenfläche. Der Carport, welcher direkt an das Haus angebunden ist, bietet ausreichend Platz für zwei PKWs, Mülltonnen und Fahrräder. Da die Überdachung so geplant wurde, dass auch der Eingangsbereich überdacht ist, können die Einkäufe trockenen Fußes ins Haus gebracht werden.

Für Warmwasser und Wärme im Haus haben sich die Bauherren für eine Kombination aus einer Gasbrennwerttherme in Verbindung mit einer Solaranlage entschieden. Die Fußbodenheizung sorgt für eine angenehme Wärme.

So erreicht das Haus den KfW-Effizienzhaus-55-Standard und die Bauherren konnten somit das zinsgünstige Darlehen und den Tilgungszuschuss der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) in Anspruch nehmen.

„Noch wissen wir nicht, wie es uns in 15 oder 20 Jahren geht.  Mit Hanse Haus konnten wir einen flexiblen und schicken Winkelbungalow bauen, der all unseren Bedürfnissen entspricht."