Aus KfW-Förderung wird BEG-Förderung

BEG-Förderung für Effizienzhäuser 2021

Zu Jahresbeginn ist die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) gestartet. Sie ersetzt in Zukunft die Förderprogramme der KfW-Bank und des BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle). 

Einfach unser BEG-Video ansehen!

BEG-Förderung verstehen
in weniger als 8 Min.

Die BEG ist in eine Grundstruktur mit drei Teilprogrammen aufgeteilt: Förderprogramme für Wohngebäude (BEG WG), Nichtwohngebäude (BEG NWG) und Einzelmaßnahmen (BEG EM). Für uns relevant ist natürlich die BEG WG, die ab 1. Juli beantragt werden kann. Diese neue Förderung orientiert sich zwar am KfW-Programm, beinhaltet jedoch einige Neuerungen, die es zu beachten gilt.

KfW-Effizienzhaus 55, 40 und 40 Plus
– drei KfW-Förderungen für den Neubau

KfW-Förderstufen
bis 30. Juni 2021

Die KfW-Förderung wird über einen Tilgungszuschuss auf ein Darlehen von 120.000 € gewährt, dessen Höhe von der KfW-Energieeffizienzklasse abhängig ist. Dabei werden im Neubau drei förderfähige KfW-Effizienzhaus-Standards unterschieden:

  • Effizienzhaus 55 -> 15% (der Kreditsumme) -> 18.000 € Förderung
  • Effizienzhaus 40 -> 20% (der Kreditsumme) -> 24.000 € Förderung
  • Effizienzhaus 40 Plus -> 25% (der Kreditsumme) -> 30.000 € Förderung

Als Bewertungskriterien zum Erreichen dieser Effizienzhaus-Standards werden der Wärmeschutz der Gebäudehülle und der sogenannte Primärenergiebedarf herangezogen.

Dabei gilt: Je niedriger die Zahl in der Bezeichnung des Effizienzhaus-Standards, desto niedriger der Primärenergiebedarf des Hauses.

Gut zu wissen: Primärenergie berücksichtigt nicht nur die Menge an Energie in einem Energieträger, die zum Heizen verwendet werden kann, sondern auch den Energieaufwand, der für Gewinnung, Transport oder Umwandlung dieser Energie benötigt wird. Damit ist der Primärenergiebedarf eine wichtige Kennzahl zur Bewertung der CO2-Bilanz eines Gebäudes, impliziert aber je nach gewähltem Heizsystem nicht unmittelbar niedrige Heizkosten.

Grauer Hintergrund mit Überlagerung

Welche Förderungen gibt es und welche Neuerungen erwarten die Bauherren mit der BEG-Förderung?

BEG-Förderung
Neubau ab 01.07.2021

Unsere Hanse Haus-Fertighäuser erfüllen bereits hohe Energiespar-Standards – sowohl durch die gut gedämmte Gebäudehülle mit KfW 40 Plus Standard als auch durch effiziente Heizsysteme.

Um die Anforderungen für eine KfW-Förderung zu erfüllen, sind zum Teil weitere Effizienz-Verbesserungen notwendig.

Gerne informieren wir Sie darüber, mit welchen Heizsystemen Ihr Hanse-Haus die Förderkriterien der KfW erfüllt.

Zuschuss für ein KfW 55 EE Effizienzhaus

26.250 Euro

Ein KfW 55 EE ist ein Haus, das maximal 55% des nach EnEV zulässigen Wertes des Jahresprimärenergiebedarfs benötigt und gleichzeitig mindestens 55% des für die Wärme- und Kälteversorgung des Gebäudes erforderlichen Energiebedarfs durch erneuerbare Energien erbringt.

Bei der Bodenplatte ist hier keine unterseitige Dämmung erforderlich.

Bei der Heiztechnik haben Sie viele Möglichkeiten, um die notwendigen Anforderungen zu erfüllen. Detaillierte Informationen erhalten Sie von unseren Fachberatern.

Für ein KfW 55 EE-Haus erhalten Sie einen Tilgungszuschuss in Höhe von 17,5% bei einem maximalen Kreditbetrag von 150.000 €: Dies ergibt einen Profit von bis zu 26.250 €.

Förderungen

Zuschuss für ein KfW 40 EE-Effizienzhaus

33.750 Euro

Ein KfW 40 EE ist ein Haus, das maximal 40% des nach EnEV zulässigen Wertes des Jahresprimärenergiebedarfs benötigt und gleichzeitig mindestens 55% des für die Wärme- und Kälteversorgung des Gebäudes erforderlichen Energiebedarfs durch erneuerbare Energien erbringt.

Unser Qualitätsvorteil bei Hanse Haus: die Hanse Haus-Gebäudehülle mit KfW 40 EE (Plus) Standard.

Für KfW 40 EE ist bereits ein Keller oder eine Bodenplatte von Hanse Haus sowie eine unterseitige Wärmedämmung der Bodenplatte bzw. das Hanse Haus Dämmpaket Effizienz 40 erforderlich.

Bei der Heiztechnik sind Sie noch relativ flexibel. Details dazu finden Sie in unserer Bauleistungsbeschreibung.

Für ein KfW 40 EE-Effizienzhaus erhalten Sie einen Tilgungszuschuss in Höhe von 22,5% bei einem maximalen Kreditbetrag von 150.000 €: Dies ergibt einen Profit von bis zu 33.750 €.

Nachhaltigkeit

Zuschuss für ein KfW-Effizienzhaus 40 Plus

37.500 Euro

Ein Haus, das die Anforderungen an ein KfW 40 EE-Haus erfüllt und zudem über die folgenden Kriterien verfügt, ist ein KfW 40-Effizienzhaus Plus:

  • Stromerzeugung durch erneuerbare Energien wie z. B. eine Photovoltaik-Anlage
  • Stationäre Batterie als Stromspeicher
  • Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung
  • Digitale Benutzeroberfläche mit Visualisierung von Stromerzeugung und -verbrauch

Für ein KfW 40 Effizienzhaus Plus erhalten Sie einen Tilgungszuschuss in Höhe von 25% bei einem maximalen Kreditbetrag von 150.000 €: Dies ergibt einen Profit von bis zu 37.500 €.

Energie

BEG-Förderung

Wichtiges zur Antragstellung

Wann muss der Antrag gestellt werden?

  • Bis 30.06.2021 muss der Antrag vor Beginn der Baumaßnahme gestellt werden.
  • Ab dem 01.07.2021 ist der Stichtag der Tag der Auftragserteilung! 
    Die BEG-Förderung setzt voraus, dass die Förderung beantragt werden muss, bevor ein Liefer- und Leistungsvertrag abgeschlossen wird!
  •  Planungs- und Beratungsleistungen können schon vor dem Antrag in Anspruch genommen werden.
  • Wer vor dem 01.07.2021 seinen Vertrag unterschrieben hat, für den gelten die „alten“ Förderungen (auch wenn die Baumaßnahmen noch nicht gestartet sind).

Wo muss der Antrag gestellt werden?

  • Kredit- oder Zuschussförderung für effiziente Neubauten von Wohngebäuden können bei der KfW beantragt werden.

Wann bekommt man den Zuschuss?

  • Nach Abschluss der Baumaßnahmen, wenn ein Nachweis erbracht wurde.

Erleben Sie unsere KfW-Effizienzhäuser 40 Plus live

KfW 40 Plus
Ausstellungs-
häuser

Variant 45-175

Das Ausstellungshaus Variant 45-175 erfüllt die Kriterien des KfW 40 EE Plus Standards.

In der Fertighausausstellung in Bad Vilbel in der Nähe von Frankfurt können Sie dieses fortschrittliche, energieeffiziente Haus mit Satteldach live besichtigen.

Details zum Hanse Haus Fertighaus Variant 45-175 inklusive der Grundrisse und möglichen Planungsoptionen zeigen wir Ihnen auf der Hausdetailseite.

Zum Variant 45-175

Variant 35-235

In der Fertighauswelt Wuppertal steht unser Ausstellungshaus Variant 35-235. Dieses Hanse Haus-Fertighaus erfüllt ebenfalls die Kriterien des KfW 40 Plus Standards.

Schauen Sie vorbei und überzeugen Sie sich selbst von den Vorteilen eines energieeffizienten Hauses. Gerne können Sie auch einen persönlichen Termin mit einem unserer Fachberater vereinbaren, um mehr über energieeffizientes Bauen bei Hanse Haus zu erfahren.

Grauer Hintergrund mit Überlagerung
VARIANT - Einfamilienhaus mit Satteldach als Fertighaus von Hanse Haus

Zinsverbilligtes Darlehen der KfW-Förderbank

KfW-
Darlehen

Für alle Förderstufen (KfW 55 EE, KfW 40 EE und KfW 40 Plus EE) erhalten Sie beim Neubau eines Hanse Haus-Fertighauses ein Darlehen von bis zu 150.000 Euro pro Wohneinheit z.B. mit effektivem Jahreszins*.

Bei unseren Häusern mit Einliegerwohnung also gleich zwei Mal.

* Das Rechenbeispiel können Sie auf www.kfw.de/153 nachlesen.

Unsere Hanse Haus-Fachberater informieren Sie gerne über die möglichen Förderungen

KfW-
Beratung

In unserer Bauleistungs- und Ausstattungsbeschreibung finden Sie eine Übersicht über die KfW-Effizienzhäuser. Gerne senden wir Ihnen diese Broschüre zu.

Weitere Informationen zu unseren Fertighäusern, zu der für die Förderungen notwendigen Heiztechnik, Gründung und Wärmedämmung sowie zu den jeweiligen Förderstufen erhalten Sie von unseren kompetenten Fachberatern.

Kontaktieren Sie uns